Schulungen für Inklusionsbeauftragte –
Basiswissen für Inklusionsbeauftragte

Inklusionsbeauftragte vertreten den Arbeitgeber bei der Eingliederung und Beschäftigung von Menschen mit Beeinträchtigungen. BIHA bereitet sie auf ihre Aufgabe vor.

Schon seit 2009 bietet die BIHA regelmäßig Schulungen und Workshops für Inklusionsbeauftragte gemäß § 181 SGB IX an. Sie qualifizieren Inklusionsbeauftragte, fachlich klug und rechtssicher zu handeln.

Inklusionsberbeauftragte tragen viel Verantwortung: Als Vertreter der Arbeitgeber dürfen sie rechtsverbindliche Erklärungen im Außenverhältnis abgegeben, beispielsweise beim Integrationsamt einen Antrag auf begleitende Hilfen im Arbeitsleben stellen. Sie sind Ansprechpartner für die Schwerbehindertenvertretung. Und sie sorgen dafür, dass ein Unternehmen die Anforderungen aus dem Sozialgesetzbuch IX effektiv und praktikabel umsetzt.

Unsere Schulung „Tätigkeit und Stellung des Inklusionsbeauftragten – Juristische und fachliche Grundlagen“ vermittelt das erforderliche Basiswissen. Im Anschluss laden wir Inklusionsbeauftrage regelmäßig zum Stammtisch ein: Workshops zu aktuellen Themen bieten gleichzeitig viel Gelegenheit zum Austausch.

Ihre Vorteile:

  • Sie handeln als Arbeitgeberbeauftragte rechtssicher nach SGB IX und finden für fachliche Aufgaben praktikable Lösungen.
  • Sie profitieren vom Netzwerk der Arbeitgeberbeauftragten und bleiben fachlich und rechtlich auf dem Laufenden.
Aktuell sind keine Termine vorhanden.